Text Archive - boye-design
-1
archive,tax-portfolio_tag,term-text,term-211,hazel-core-1.0.7,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.7,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Kino am Raschplatz, Kinderheft

konzeption, layout und text

kunde

Kino am Raschplatz, Hannover

genre

Filmtheater

projekt

Eigentlich hatte ich ja gar keine Zeit im Herbst, als Sybille Molzahn vom Kino am Raschplatz mit der Idee auf mich zukam, ein Kinoheft für Kinder zu gestalten – aber da konnte ich unmöglich nein sagen.

Ein Heft, das Kinder anregt, sich mit dem Medium Kino bewusst auseinanderzusetzen, in dem sie ihre Kinokarten sammeln können, kleine eigene Filmkritiken malen oder schreiben können, ein bisschen mit der Idee des gemeinsamen Filmerlebens gelockt werden und sich die Wartezeit auf den nächsten Film verkürzen können. Eine schöne Aufgabe gepaart mit einer spannenden Herausforderung: Konzipiere, texte und gestalte ein Heft, das Kinder im Alter von 3 bis 10 gleichermaßen anspricht, ihren Eltern zusagt und ihren Großeltern ans Herz geht.

Und so entstand dieses 12-seitige Heft in Retro-Optik mit Abenteuercharakter und Gestaltungsspielraum.

Wir lieben es!

zeitraum

2018

Pius-Hospital Oldenburg

responsive webdesign und drupal-handbuch

kunde

Pius-Hospital Oldenburg

genre

Krankenhaus

projekt

Das Pius-Hospital Oldenburg ist das größte katholische Krankenhaus im Nordwesten Deutschlands.

Entsprechend groß war meine Freude, als Astrid Angermann mich fragte, ob ich mir vorstellen könnte, den neuen Internetauftritt für das Krankenhaus zu gestalten. Die bestehende statische Website war nicht für mobile Endgeräte optimiert, nicht über ein CMS von Laien pflegbar und auch die Optik war nicht mehr wirklich zeitgemäß.

Inhaltlich war und  ist die Seite dafür um so komplexer, denn das Pius-Hospital vereint unter seinem Dach 400 Betten, sechs Universitätskliniken, zehn weitere Kliniken und Institute, sowie Fachabteilungen und Kompetenzzentren. Pro Jahr werden dort durchschnittlich ca. 61.500 Patientinnen und Patienten von insgesamt 1.250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut.

Und natürlich hat ein Unternehmen dieser Größe auch ein CI, in das sich die Website optisch eingliedern muss. Farben, Flächen, Linien, Schriftarten und Akzente waren in einem Styleguide vorgegeben oder durch bestehende Druckgrafik etabliert, die Struktur und die Menüs der Website sollten genau so erhalten bleiben wie sie auf der alten Website waren, so dass Patienten und Mitarbeiter sich in ihrer vertrauten Systematik weiterhin problemlos zurechtfinden können.
Meine Aufgabe war in diesem Zusammenhang also, einer bewährten Struktur eine anderes Gesicht zu verleihen, das zeitgemäß wirkt und mit moderner Technik problemlos darstellbar ist – damit dieses gewaltige Websiteprojekt später technisch reibungslos umgesetzt werden konnte.

Die entstandene neue Website dürfen alle Beteiligten mit Fug und Recht ein gelungenes Werk nennen. Astrid Angermann hat sich als Drupal-Programmiererin mal wieder selber übertroffen, die Mitarbeiter des Pius-Hospitals haben über Monate hinweg Inhalte, transferiert, abgeglichen, erneuert und ergänzt und die externe Designerin Frau Boye ist ebenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Schließlich habe ich noch ein Drupal-Benutzerhandbuch geschrieben und layoutet. Was für ein schönes rundes Projekt – und was für ein Ergebnis:

www.pius-hospital.de

zeitraum

2015-2018

Tischlerei Capellmann

responsive webdesign, text

kunde

Tischlerei Capellmann

genre

Handwerk

projekt

Christoph Capellmann ist ein freundlicher geradliniger Tischlermeister, der sein Handwerk beherrscht, und auch die Kompetenzen anderer Gewerke respektiert und zu schätzen weiĂź. Daher war die Zusammenarbeit mit der Tischlerei Capellmann fĂĽr mich eine erfrischend angenehme Erfahrung: Ich habe selten so oft den Satz gehört: „Sie sind die Fachfrau – was raten Sie mir?“

Es ging ihm darum, seine Firma professionell im Internet zu präsentieren und dennoch einen bodenständigen bezahlbaren Eindruck zu vermitteln. Keinesfalls wollte er auf seine Kunden „ĂĽberkandidelt“ wirken, aber sie sollten durchaus sehen und lesen, was er alles kann. Also habe ich Herrn Capellmann in Sachen Inhalt und Struktur beraten, habe seine Stichworte in geschmeideige Texte verwandelt, habe windschiefe Fotos geglättet und fehlende ergänzt.

Das Ergebnis ist eine aufgeräumte Internetpräsenz – unaufdringlich, bodenständig aber selbstbewusst.

Drupal-Umsetzung: Astrid Angermann

Später kam noch ein saisonaler Flyer hinzu, angedacht als Auftakt einer Serie, in der zB. konkrete Aktionen beworben werden können.

zeitraum

2017-2018

Suppenhandlung

texte fĂĽr die website

kunde

Suppenhandlung

genre

Gastronomie

projekt

Steffi Frankes Suppenhandlung in Hannovers Nordstadt ist meine absolute Lieblingsgastronomie – da schrieben sich die Texte für den neuen Internetauftritt (großartiges Webdesign von Lars Beuko!) fast wie von selber.

Suppe macht glücklich, das kann ich bestätigen.
Die Suppenhandlung aber auch!

zeitraum

2015

GOP, Varieté, Texte

show- und künstlertexte 

kunde

GOP Entertainment-Group

genre

Varieté

projekt

FĂĽr das GOP habe ich zwei Spielzeiten lang die Show- und KĂĽnstlertexte geschrieben.

Dabei kam ich mir gelegentlich vor, als wäre ich selber einer der Artisten, ĂĽber die ich schrieb: Aus dem Nichts zauberte ich unterhaltsame Informationen herbei, ich beschwor Bilder, die ich noch nie gesehen hatte, ich jonglierte mit den aufregendsten Begriffen und bewegte mich, während ich mitunter all dies gleichzeitig tat, routiniert und achtsam auf dem lyrischen Drahtseil …

zeitraum

2013-2015

KulturGut Poggenhagen, Parkbeben

corporate design

kunde

KulturGut Poggenhagen

genre

Veranstaltung

projekt

Parkbeben, das sind Festivalelemente aus Sound, Musik, Akrobatik, Tanzperformance, Theater, Kunst, Licht, Feuer, Natur, Poesie und überraschenden Installationen im Unterholz. Rund um den Park des alten Herrenhauses auf dem KulturGut in Poggenhagen gibt es Programm vom Nachmittag bis in die Nacht. Die Besucher werden eingeladen, das Gelände zu erkunden und dabei im entspannten Wechsel Musik, Kunst und Unterhaltung zu genießen, die manchmal sehr vertraut und manchmal ganz und gar erstaunlich sind.

Ich gestalte alles, was hier irgendwie mit Werbung zu tun hat – in jedem Jahr ein bisschen anders, mit wechselnden Farben und variierenden Details.

 

zeitraum

2013-2016

DESiMOs spezial Club, Flyer

layout der terminflyer

kunde

DESiMOs spezial Club

genre

Comedy

projekt

Mehrmals im Jahr gestalte ich für den spezial Club im Apollokino neue Terminflyer – immer mit kleinen saisonalen Dekorationen des DESiMO-Maskottchens, das uns der Mediendesigner Falk Bittner, der das Männchen für den Kino-Vorspann des Clubs entwickelt hat, zur Verfügung gestellt hat.

Darüber hinaus müssen natürlich auch regelmäßig Künstlerfotos bearbeitet werden, Infotexte gekürzt, angepasst oder gelegentlich auch ganz neu geschrieben werden, besondere Veranstaltungen beworben und hervorgehoben werden, Sponsoren und Kooperationspartner angemessen gewürdigt werden.

Im Januar des Club-Jubiläumsjahres 2017, gab es nun ein umfassende Erfrischungskur für den Flyer, mit neu gestalteten hellen Innenseiten, verschlankter Grafik, mattem Naturpapier und vor allem mit vier zusätzlichen Seiten!

An dem entstandenen 12-Seiter kommt man in Hannover eigentlich kaum noch vorbei, denn er liegt dort in so ziemlich allen Kneipen und Cafés.

zeitraum

2007-2017

Ohlde, Raumideen

Geschäftsgrafik und
ImagebroschĂĽre

kunde

Raumideen Ohlde

genre

Innenausstattung

projekt

Raumideen Ohlde ist ein alteingesessener Hannoverscher Familienbetrieb in zweiter Generation.

Das Erscheinungsbild Hauses ist gediegen und orientiert sich am gehobenen Preissegment. Die Zielgruppe leistet sich sehr bewusst einen luxuriösen Lebensstil in dem die richtigen Marken und hochwertige Materialien eine präsente Rolle spielen.

Ich habe für das Unternehmen Blöcke, Visitenkarten, Anzeigen, diverse Karten und vor allem einen Imageflyer gestaltet, für den ich auch die Texte geschrieben habe.

zeitraum

2009-2012